Stattdessen reagieren die befragten Unternehmen laut Studie mit Investitionen in eine fortschrittliche IT-Ausstattung, die für effektive Remote-Arbeit essentiell wichtig ist. Um die negativen Folgen der Arbeit im Homeoffice abzufedern, wird vor allem in Cloud-Technik sowie in Kollaborations-Programme investiert. Das Fazit kommt von Karsten Pradel, Direktor B2B bei O2 Telefónica: "Der deutsche Mittelstand hat die Bedeutung der digitalen Transformation für seine internationale Wettbewerbsfähigkeit verstanden, wie die Studie belegt. Um mittelfristig die Profitabilität zu steigern und Kosten einzusparen, sind jetzt stärkere Investitionen in Digitalisierungskompetenz und technische Ausrüstung nötig.


Autor: Stefan Schasche

In über 20 Jahren als Redakteur hat Stefan Schasche für diverse Zeitschriften über alles geschrieben, was Mikrochips oder Li-Ion-Akkus unter der Haube hat. Vor seiner Zeit bei der W&V schrieb er für das Schwestermagazin Kontakter über Kampagnen, Programmatic Advertising und internationale Werbethemen.