Einsatz von Sponsored Product Ads

Neben der Audience-basierten Bannerwerbung im Shop ist jetzt auch der Einsatz von Sponsored Product Ads (SPA) über das Tool CitrusAd möglich. Sponsored Product Ads sind Anzeigen, mit denen ausgewählte Produkt-Listings gezielt in den Suchergebnissen im Rewe Online Shop beworben werden. Damit werden Kunden erreicht, die bereits aktiv nach bestimmten Sortimentsgruppen oder Produkten suchen, um die Kaufentscheidung auf den letzten Metern zu einem bestimmten, anderen Produkt zu beeinflussen. SPA folgen dem Cost-per-Click Modell: Werbetreibende bezahlen nur, wenn ihre Anzeigen angeklickt werden.  

Vor allem die Kombination von SPA mit Targeted Onsite Display Ads zeigt eine starke Wirkung, wie Bas Oudejans, Managing Director N-Europe bei CitrusAd, und Magdalena Rynkiewicz betonen. "Dieses leistungsstarke Duo hat sich weltweit bewährt, um den Absatz und den Marktanteil rasch zu steigern - eine erstklassige Einführungsstrategie für Produkte und Marken", sagt Bas Oudejans. In der Kalenderwoche 41 schaltet Rewe den Self Service für Sponsored Product Ads frei: Ab dann können Rewe Partner Anzeigen eigenständig anlegen und optimieren, um von einer noch schnelleren und flexibleren Kampagnenplanung zu profitieren. 

Ausbau digitaler Stelen

Für Rewe ist Retail Media jedoch mehr als nur eCommerce: Auch die digitalen Stelen am Point-of-Sale werden weiter ausgebaut. Die Digitale Indoor Stele ist eine digitale Werbefläche im Eingangsbereich der Rewe Märkte. Der Screen ist 65 Zoll groß und vergleichbar mit etablierten digitalen City-Light-Poster. Die auffällige Werbefläche, platziert im frequenzstarken Eingangsbereich, sorgt für eine direkte Kundenansprache und vermittelt Content sowie Informationen des jeweiligen Marktes und bietet Raum für Inhalte von Industriepartner. Gemeinsam mit der OMD Germany gewann Rewe hierfür den deutschen Mediapreis 2022 in der Kategorie "Media-Idee Retail Media". In Zeiten schwindender TV-Reichweiten bieten die Stelen Marken die Möglichkeit, Konsumenten zum Start ihrer Einkaufstour auf ein bestimmtes Produkt aufmerksam zu machen.   

Christian Raveaux, Head of Customer Insights und Media bei Rewe, erläuterte auf der Rewe Retail Media Xperience: "Digital Signage am POS ist für alle Akteure spannend, da man es eigentlich wie ein digitales Inventar im physischen Markt begreifen kann – eine Art Skyscraper-Banner, das Interesse an Marken und Produkten wecken kann, das man aber perspektivisch auch technisch wie ein digitales Ad aussteuern könnte". Bis Ende 2022 sollen rund 2000 digitale Stelen in den REWE Märkten aktiv sein. Im kommenden Jahr wird die Erweiterung auf bis zu 2800 Stelen angepeilt. "Wir freuen uns außerdem, ab sofort auch Non-FMCG Bewerbung möglich zu machen. Eine erste Kampagne dieser Art konnten wir mit Apple bereits erfolgreich umsetzen."

Wer sind die Macherinnen und Macher, die 2024 prägen? ... Hier findest Du die W&V 100 Köpfe 2024.

Content Marketing Conference: Die CMCX - bestehend aus Konferenz, Workshops und Networking, zeigt dir, wie Kreativität und Technologie zusammenwirken, um erfolgreich im Marketing zu sein. Sei am 11./12. Juni in Köln dabei. >>> Schau hier ins Programm und buche Dein Ticket!

Wie dich Marketingstrategien und Kampagnen weiterbringen? Jeden Dienstag im Marken-Newsletter   >>> W&V Diagnostics


Autor: Lisa Plank

Lisa Plank arbeitet als freiberufliche Journalistin