Verivox nennt einen weiteren Grund: "Die Mobilfunkversorgung lässt vor allem in Innenräumen weiterhin zu wünschen übrig" – zuhause ist das Festnetz stabiler und zuverlässiger. Aber auch die Tatsache, dass in den letzten zwölf Monaten wegen Corona weiterhin mehr Menschen als üblich zu Hause waren, spielt eine Rolle. Ebenfalls interessant: Die Nutzer telefonieren häufiger als früher im Festnetz, dafür aber kürzer. Und die Gespräche sind meist privat, und nur zu 14 Prozent beruflich. Verivox hat 1.040 Personen zwischen 18 und 69 Jahren befragt.

Das sind die Themen von TechTäglich am 6. Juli 2022:


Autor: Jörg Heinrich

ist Autor bei W&V. Der freie Journalist aus München betreut unter anderem die Morgen-Kolumne „TechTäglich“. Er hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass Internet und Social Media künftig funktionieren, ohne die Nutzer auszuhorchen. Zur Entspannung fährt er französische Oldtimer und schaut alte Folgen der ZDF-Hitparade mit Dieter Thomas Heck.