Hinzu kommen Aktionen bei der Bank of America, bei Goldman Sachs, bei der Citigroup und JPMorgan Chase. "Wir werden auch weiterhin Leistungen anbieten, die die Entscheidungen unserer Kolleginnen und Kollegen in Bezug auf die Familienplanung unterstützen, wo immer dies gesetzlich zulässig ist", sagte Sara Wechter, Leiterin der Personalabteilung der Citigroup.

Experten loben die finanzielle Unterstützung der Firmen. Sie sehen aber auch einen Nachteil: Mitarbeiterinnen müssen einen Grund für ihre Reise angeben, dieser wird in vielen Fällen in der Personalakte vermerkt. Die Experten plädieren für zusätzliche bezahlte Freistellungen ohne Angabe eines Grundes…