Der Markt für Alkoholalternativen boomt

Doch es ist mehr als ein Gefühl oder ein Trend. Das Wirtschaftsmagazin Bloomberg sagt den Alkoholfrei-Alternativen eine goldene Zukunft voraus und titelte wortwürtlich: "Mocktails sind 100-prozentiges Gold für den Millennial-Markt." Mit ein Grund für mehr Abstinenz sei unter anderem das wachsende Gesundheitsbewusstsein seit dem Beginn der Pandemie. So entschieden sich laut Bloomberg Anfang des Jahres, zum "Dry January" mit 19 Prozent fast ein Fünftel der Amerikaner:innen, auf Alkohol zu verzichten beziehungsweise alkoholische Getränke zu reduzieren. Auch laut dem deutschen Start-Up Laori nimmt der Alkoholkonsum stetig ab und sei in den vergangenen fünf Jahren um zehn Prozent gesunken. Auch Laori bestätigt, dass die Pandemie den Trend noch beschleunigt habe. Übrigens: Mit Tijen Onaran hat auch Laori eine prominente Gesellschafterin vorzuweisen. 

Katy Perry, sagt: "Ich würde Wellness so definieren, dass man sich so gut wie möglich um sich selbst kümmert, ohne auf die einfachsten Freuden des Lebens zu verzichten, und genau das wollen wir bieten. Bei De Soi geht es um Balance - darum, den Abend und den nächsten Morgen genießen zu können." Mitgründerin Morgan McLachlan sagt: "Mit dem Vertrauen und der Unterstützung unseres Investorenteams sind wir zuversichtlich, dass wir alkoholfreie Getränke zu einer ebenso genussvollen und erlesenen Wahl machen können."

Wer sind die Macherinnen und Macher, die 2024 prägen? ... Hier findest Du die W&V 100 Köpfe 2024.

Sei bei den Design Business Days in Hamburg dabei! Am 11./12. September erfahrt ihr, wie sich Design, Kommunikation, Strategie und Technologie gegenseitig befruchten. Zwei Tage mit hochkarätigen Speakern, Workshops und Networking. >>> Sichert euch hier die Early-Bird-Tickets.

Wenn du KI-Tools verstehen und in deine Arbeit erfolgreich anwenden willst, bist bei den Fortbildungsangeboten von W&V genau richtig. Hier gehts zu unseren Hands-on-Trainings.


Copyright: privat
Autor: Marina Rößer

Marina Rößer hat in München Politische Wissenschaften studiert, bevor sie ihre berufliche Laufbahn in einem Start-up begann und 2019 zu W&V stieß. Derzeit schreibt sie freiberuflich von überall aus der Welt, am liebsten in Asien, und interessiert sich besonders für Themen wie Nachhaltigkeit und Diversity.