Im Fokus: Menschen mit niedrigerem Einkommen

Angesichts des Endes des Neun-Euro-Tickets ein kluger Zug, Mobilität für Verbraucher:innen gerade jetzt auf andere Weise erschwinglich zu machen. Ein ähnliches Experiment wagte auch Edeka mit seinem "Egal-Wohin"-Ticket. "Gemeinsam mit Flix ermöglichen wir auch Menschen mit einem geringeren Haushaltsbudget das Reisen per Fernbus und Zug. Gleichzeitig ermöglichen wir mit unserer Rabattaktion unseren Kundinnen und Kunden, ihren Alltag noch nachhaltiger zu gestalten", so Christina Stylianou, Leiterin der Netto-Unternehmenskommunikation.

"Mit dem 20-Prozent Rabatt auf die Flix-Guthabenkarte setzen wir gemeinsam mit Netto ein deutliches Zeichen: Nachhaltige Mobilität soll für so viele Menschen wie möglich erschwinglich sein. Jetzt kommen durch die gemeinsame Aktion sicher noch einige Fahrgäste hinzu, die ihren PKW stehenlassen und lieber grün reisen", sagt Sebastian Meyer, Pressesprecher von Flixbus.

Es ist auf der anderen Seite nicht das erste Mal, dass Flix seinen Vertrieb in anderen Branchen ansiedelt. Bereits 2020 startete eine ähnliche Rabattaktion in der Lidl-Plus-App, Ende 2019 gab es Flixbus-Tickets ähnlich wie nun die von Eventim an der Penny-Kasse.


Mehr zum Thema Inflation findet ihr in unserem aktuellen Executive Briefing - exklusiv für W&V Member. Mit spannenden Interviews, Best Cases und Podcasts.

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den Acast-Service zu laden!

Wir verwenden Acast, um Inhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Bitte lesen Sie die Details durch und stimmen Sie der Nutzung des Service zu, um diese Inhalte anzusehen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Du willst wissen, wie und wo du dein Werbebudget am besten einsetzt? Du willst dich mit den Entscheidern der Branche austauschen? Dann ist der W&V Summit dein Ding. Melde dich hier an >>>

Wenn du KI-Tools verstehen und in deine Arbeit erfolgreich anwenden willst, bist bei den Fortbildungsangeboten von W&V genau richtig. Hier gehts zu unseren Hands-on-Trainings.


Copyright: privat
Autor: Marina Rößer

Marina Rößer hat in München Politische Wissenschaften studiert, bevor sie ihre berufliche Laufbahn in einem Start-up begann und 2019 zu W&V stieß. Derzeit schreibt sie freiberuflich von überall aus der Welt, am liebsten in Asien, und interessiert sich besonders für Themen wie Nachhaltigkeit und Diversity.