Etwas seltener (17 Prozent) kommt Künstliche Intelligenz den Angaben zufolge zum Einsatz, um Vorhersagen zu treffen. Wo KI bereits verwendet wird, etwa zur Bilderkennung, für Videoüberwachungssysteme, bei der Verarbeitung von Daten beziehungsweise in Erkennungssystemen für Sprache oder Text, ist die Mehrheit der befragten Mitarbeiter von Sicherheitsbehörden laut Umfrage zufrieden mit der verwendeten Technologie.

Als größte Probleme für den Einsatz von KI im Sicherheitsbereich nannten die Befragten rechtliche Hürden, den Mangel an IT-Fachkräften sowie fehlende Finanzmittel. Unter den Befragten waren Führungskräfte überrepräsentiert. (dpa)

Wer sind die Macherinnen und Macher, die 2024 prägen? ... Hier findest Du die W&V 100 Köpfe 2024.

Sei bei den Design Business Days in Hamburg dabei! Am 11./12. September erfahrt ihr, wie sich Design, Kommunikation, Strategie und Technologie gegenseitig befruchten. Zwei Tage mit hochkarätigen Speakern, Workshops und Networking. >>> Sichert euch hier die Early-Bird-Tickets.

Wenn du KI-Tools verstehen und in deine Arbeit erfolgreich anwenden willst, bist bei den Fortbildungsangeboten von W&V genau richtig. Hier gehts zu unseren Hands-on-Trainings.


W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit "W&V-Redaktion" gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autor:innen daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.