Die zweite Hiobsbotschaft betrifft das erste faltbare iPhone. Auch da macht Kuo Apple-Kunden keinerlei Hoffnungen. Zwar arbeite Apple derzeit mit Hochdruck an einem faltbaren Gerät (das Samsung schon seit zwei Jahren verkauft und künftig stylish mit dem "L"-Phone erweitern will). Aber vorläufig werde dieses nicht für den Markt freigegeben.

Diese Renderings zeigen Samsungs Pläne für das "L"-Phone.

Diese Renderings zeigen Samsungs Pläne für das "L"-Phone.

Apple wolle sich dem Trend vorerst verschließen, der Launch sei frühestens 2025 zu erwarten. Bei dem Gerät soll es sich entweder um ein faltbares iPad oder um eine Mischung aus iPhone und iPad handeln. In diesem Sinne brauchen Apple-Kunden wirklich Geduld – noch etwa drei Jahre, dann erst sieht das iPhone wohl wieder mal richtig anders aus…


Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.